Meldungen

 

Vereinspokal

13.12.2018

Das Endspiel im diesjährigen Vereinspokal bestritten Jürgen Koprek und Reinhard Lindenmaier. Reinhard hatte die Partie mit den schwarzen Steinen offenbar auf ein Remis angelegt und war mit dieser Strategie erfolgreich. Im Blitzentscheid konnte er sich dann mit einem Sieg und einem Remis durchsetzen und den Pokal gewinnen. Damit ist es zum ersten Mal einem Spieler gelungen das Triple zu holen und alle drei SCRR-Wettbewerbe innerhalb eines Kalenderjahres zu gewinnen !! Herzlichen Glückwunsch !!!


Verbandsklasse

11.12.2018

Im Protestfall gegen die Wertung des Kampfes unserer ersten Mannschaft gegen SG Witten gibt es eine neue Wendung. Nachdem zunächst entschieden wurde, dass der komplette Mannschaftskampf wiederholt werden soll, gab es nun dagegen einen Einspruch der Wittener; und eine neue Entscheidung. Diese besagt, dass ausschließlich die strittige Partie am ersten Brett neu gespielt werden muss...


SCRR II - SF Katernberg VI 2 : 0

9.12.2018

Drittes Spiel, dritter Sieg. Unsere zweite Mannschaft "überwintert" nach einem 2 : 0 -Sieg gegen SF Katernberg VI in der Bezirksklasse als Tabellenführer ! In dem nach Katernberg verlegten Heimspiel reichten Siege von Adalbert Seibert und Marc-André Gotthardt zum sicheren Erfolg gegen den Ex-Tabellenführer. Weiter geht es nun am 13.1. gegen Mülheim Nord VI...


SCRR - SF Kirchhellen 2 : 3

2.12.2018

Im vierten Kampf der ersten Mannschaft in der Verbandsklasse gab es gegen SF Kirchhellen eine erneute 2 : 3 -Niederlage. Für die Siege waren wieder mal Jochen Bruckmann und Bogdan Neaga zuständig. Der Wiederholungskampf gegen Witten in zwei Wochen ist nun der letzte Strohhalm, um dem Abstiegsstrudel zu entgehen. Wenn dann wieder nicht gewonnen wird, rückt der Klassenerhalt in ganz weite Ferne...


Vereinspokal

29.11.2018

Im Finale des diesjährigen Vereinspokals stehen Jürgen Koprek und Vorjahresfinalist Reinhard Lindenmaier. Jürgen konnte sich im Blitzen gegen Manuel Kiparski durchsetzen und Reinhard gewann ein Läuferendspiel mit einem Mehrbauern gegen Jochen Bruckmann. Das Endspiel ist für den 13. Dezember angesetzt und findet parallel zum Finale des Essener Einzelpokals statt.


Schach-WM

28.11.2018

Alles bleibt wie immer. Carlsen spielt nicht überragend und verlässt sich (mit Recht) auf seine Schnellschachfähigkeiten. Gleich in der ersten Tiebreakpartie ( T1 ) hatte es diesmal "geklingelt". Carlsen gewinnt ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern, welches Caruana wohl hätte halten müssen. In der zweiten Partie ( T2 ) setzt Caruana mit Weiß alles auf eine Karte... und verliert sehr schnell nach einem Rechenfehler. Auch Partie 3 ( T3 ), in der Carlsen bereits ein Remis mit Weiß reicht, wird vom alten und neuen Weltmeister im Endspiel gewonnen.


Bezirksklasse

27.11.2018

Der dritte Kampf unserer zweiten Mannschaft gegen SF Katernberg VI findet wie geplant am 9.12.2018 statt. Da unser Spiellokal an diesem Tag aber nicht zur Verfügung steht, wird der Kampf in Katernberg ausgetragen !!


Schach-WM

26.11.2018

Auch die letzte Partie des WM-Kampfes endete mit einem Remis. Beide Spieler ließen den letzten Siegeswillen vermissen und es wurde bei vollem Brett das Unentschieden besiegelt. Am Mittwoch muss die WM nun wieder wie 2016 im Tiebreak entschieden werden. --> Partie 12


Vereinsmeisterschaft

25.11.2018

Die 16 Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft 2019 wurden in zwei Gruppen ausgelost. Der erste Spieltag ist der 10. Januar 2019.


Schach-WM

24.11.2018

In der elften und vorletzten regulären Partie konnte Carlsen erneut nichts gegen Caruanas Russische Verteidigung ausrichten und es gab ein weiteres Remis zu registrieren. Am Montag hat Caruana noch einmal Aufschlag, bevor es dann am Mittwoch wahrscheinlich in den Tiebreak geht. --> Partie 11


Damen-Schach-WM

23.11.2018

Nach zwei Remis in den Schnellschachpartien ( T1 / T2 ) stand das Duell um den WM-Titel immer noch ausgeglichen. Im 10 Minuten-Blitz fiel dann endlich die Entscheidung. Ju Wenjun gewann die erste Partie (T3) mit Schwarz und zeigte dann in der zweiten Partie (T4), wie man mit Weiß auf Remis spielt. Lagno stellte schließlich noch ihre Dame ein und die Chinesin hatte ihren Titel verteidigt !


Verbandsklasse

23.11.2018

Wegen der "Unregelmäßigkeiten" am ersten Brett muss der komplette Mannschaftskampf der ersten Mannschaft gegen SG Witten wiederholt werden. Der Termin dafür ist der 16. Dezember.


Schach-WM

22.11.2018

In der zehnten Partie kam es zu einem zähen positionellen Ringen an dessen Ende wiederum ein Remis stand. Zum Ende des Wettkampfes werden die Partien immer gehaltvoller. Einzig ein Sieg fehlt immer noch ... --> Partie 10


Damen-Schach-WM

22.11.2018

Die vierte Runde des Finales war von großer Nervosität geprägt. Kateryna Lagno gelang es in einer "unterirdischen" Partie nicht, mit Weiß ein Remis zu erreichen. Auch Titelverteidigerin Ju Wenjun konnte nicht die besten Züge finden, aber es reichte um das Match auszugleichen. Den letzten Fehler machte schließlich Lagno und gab zwei Züge vor dem Matt auf. Nun muss morgen der Tiebreak um den Titel entscheiden. Zunächst werden zwei Schnellschachpartien gespielt. Wenn dort keine Entscheidung fällt, wird die Bedenkzeit weiter verkürzt, bis es letztendlich in den Blitzentscheid geht. Es werden also inklusive Armageddon-Partie noch maximal 7 Partien gespielt. --> Partie 4


Schach-WM

21.11.2018

Auch die neunte Partie endete mit einem Remis. Caruana konnte mit den schwarzen Figuren erneut leicht ausgleichen. In den drei verbleibenden Partien hat Caruana noch zwei Mal Weiß. Vielleicht geht da noch etwas ?! --> Partie 9


Damen-Schach-WM

21.11.2018

In der dritten und bereits vorletzten Partie der Damen-WM konnte die Weltmeisterin Ju Wenjun eine Gewinnstellung nicht verwerten und steht nun mit dem Rücken zur Wand. Sie benötigt jetzt in der letzten Partie einen Schwarzsieg, um sich noch in den Tiebreak zu retten. --> Partie 3


Damen-Schach-WM

20.11.2018

In der zweiten Partie der Endspielserie konnte Kateryna Lagno der Titelverteidigerin Ju Wenjun mit den weißen Steinen die erste Niederlage dieser WM beibringen und damit in Führung gehen. Lagno gelang es, die Chinesin in ausgeglichener Stellung auszumanövrieren und mit feiner Endspieltechnik zu gewinnen. --> Partie 2


Schach-WM

19.11.2018

In der 8. Runde der WM kam mit der Sveschnikov-Variante in der Sizilianischen Eröffnung zum ersten Mal eine taktisch geprägte Partie auf das Brett. In einer vorteilhaften aber hochkomplizierten Stellung verpasste Caruana den besten Zug und Carlsen konnte die Partie ausgleichen und das Remis halten. --> Partie 8


Damen-Schach-WM

19.11.2018

Die erste Partie der Damen-WM endete mit einem Remis. Nach kreativer Eröffnungsbehandlung von Kateryna Lagno entstand eine sehr interessante Stellung. In der Zeitnotphase riskierten aber beide Spielerinnen nicht mehr viel und man einigte sich schließlich auf die Punkteteilung. --> Partie 1


Schach-WM

18.11.2018

Die siebente Partie endete erneut mit einem Remis. Caruana konnte ein weiteres Mal locker mit den schwarzen Figuren ausgleichen. Keiner der beiden weltbesten Spieler gibt sich bisher eine Blöße. Es ist ein Kampf zwischen zwei Titanen, die sich komplett neutralisieren. --> Partie 7


Bezirksklasse

18.11.2018

Am dritten Spieltag der Bezirksklasse war unsere zweite Mannschaft spielfrei. Trotzdem wurde der zweite Tabellenplatz gehalten. Der Tabellenführer SF Katernberg VI musste gegen Wacker II seinen ersten Punkt abgeben. Am 9.12. kommt es dann zum Spitzenduell zwischen Katernberg und unserer Zweiten !


Damen-Schach-WM

17.11.2018

Die Gegnerin der Titelverteidigerin Ju Wenjun steht fest. Im Tiebreak zwischen Kateryna Lagno und Mariya Muzychuk konnte sich die Russin klar mit 2 : 0 durchsetzen.


Schach-WM

16.11.2018

In der sechsten Partie eröffnete Carlsen zum ersten Mal mit 1. e4 und musste erstmalig um ein Remis kämpfen. Caruana konnte trotz Mehrfigur nicht gewinnen und willigte nach 80 Zügen in die Punkteteilung ein. --> Partie 6


Damen-Schach-WM

16.11.2018

Im russischen Khanty Mansiysk läuft derzeit teilweise parallel zur WM in London die Weltmeisterschaft der Damen. Diese wird allerdings (zum letzten Mal) im K.O.-Modus ausgetragen. Gestartet wurde mit 64 Teilnehmerinnen. Als erste Spielerin hat sich die chinesische Titelverteidigerin Ju Wenjun souverän für das Finale in der kommenden Woche qualifiziert. Ihre Gegnerin muss noch morgen in einem Tiebreak zwischen der Russin Kateryna Lagno und der ukrainischen Ex-Weltmeisterin Mariya Muzychuk ausgespielt werden. Das Finale geht dann ab Montag über 4 Partien. Darüber wird dann an dieser Stelle ebenfalls berichtet.


Schach-WM

15.11.2018

Die fünfte WM-Partie dauerte wieder 34 Züge und endete erneut remis. Diesmal war es aber ein Remis der interessanteren Sorte, da Caruana in der Eröffnung einen Bauern opferte. --> Partie 5


Schach-WM

13.11.2018

Auch die vierte Partie der WM endete mit einem Remis. Trotz Carlsens Wechsel zur Englischen Eröffnung gab es mit 34 Zügen die bisher kürzeste Partie. --> Partie 4


Schach-WM

12.11.2018

Partie 3 des WM-Kampfes lieferte leider nur "Magerkost". Caruana spielte zum zweiten Mal mit den weißen Steinen und konnte erneut nichts aus der Eröffnung herausholen. --> Partie 3


100 Partien ungeschlagen

12.11.2018

Dieses Kunststück gelang dem Chinesen Ding Liren, und zwar auf Weltklasseniveau ! In der 101. Partie erwischte es ihn dann aber. Beim Großmeisterturnier im chinesischen Shenzhen verlor er seine Partie gegen den Franzosen Maxime Vachier-Lagrave...


Schach-WM

10.11.2018

In der zweiten WM-Partie konnte sich Fabiano Caruana einen leichten Vorteil erspielen, welcher jedoch nicht für einen Sieg ausreichend war. Diesmal konnte Carlsen mit den weißen Figuren ein Turmendspiel mit Minusbauern zum Remis abwickeln. --> Partie 2


Schach-WM

9.11.2018

In der ersten Runde des Weltmeisterschaftskampfes kam es direkt zu einer großen Kampfpartie, in der Magnus Carlsen möglicherweise einen Gewinn verpasst hat. Caruana geriet mit den weißen Steinen spielend in eine schlechte Stellung, konnte sich aber schließlich in einem Turmendspiel mit einem Minusbauern erfolgreich verteidigen. Dafür musste er sich aber 115 (!) Züge von seinem Gegner quälen lassen. --> Partie 1


Vereinsblitzmeisterschaft

8.11.2018

In der dritten Runde der Vereinsblitzmeisterschaft gewann Reinhard Lindenmaier bereits sein drittes Turnier und steht damit kurz vor der Titelverteidigung. Den zweiten Platz teilten sich Michael Wolff, Thomas Storp und Manfred Pennekamp.


Schach-WM in London

8.11.2018

Heute findet die Eröffnungszeremonie für den Weltmeisterschaftskampf zwischen Titelverteidiger Magnus Carlsen und seinem Herausforderer Fabiano Caruana statt. Am morgigen Tag wird dann in London die erste Partie ausgetragen. Vom Verlauf der WM wird an dieser Stelle regelmäßig berichtet !


SCRR - SG Witten 2 : 3

4.11.2018

Auch in der dritten Runde der Verbandsklasse gab es eine Niederlage und die rote Laterne wurde endgültig übernommen. Gegen SG Witten gab es mit der wohl schwächsten Saisonleistung eine unnötige 2 : 3 -Niederlage. Siege von Armin Dorgarten und Jochen Bruckmann waren zu wenig für etwas Zählbares. Kurios verlief die Partie an Brett eins. Beide Spieler überschritten die Zeit, ohne dass es einer der Akteure mitbekam, geschweige denn reklamierte. Die Partie wurde dann als Remis abgebrochen, was aber möglicherweise nicht korrekt war. Wie es weitergeht muss die Spielleitung noch entscheiden !


Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft

1.11.2018

Bei der diesjährigen Blitzmeisterschaft für Vierermannschaften waren wir mit einer Mannschaft vertreten und erreichten den sechsten Platz von 10 startenden Teams. Unentschiedene Kämpfe gegen die ersten Mannschaften von Katernberg und Holsterhausen unterstreichen die ansprechende Leistung der sechs eingesetzten Spieler.


Viererpokal: SF Katernberg - SCRR 2 : 1

26.10.2018

Im Viertelfinale des Bezirksviererpokals lag eine Pokalsensation in der Luft. Gegen den haushohen Favoriten aus Katernberg hatte Reinhard Lindenmaier den wichtigen Sieg am Spitzenbrett geholt und Thomas Storp ein Remis an Brett drei hinzugesteuert. Leider konnte an den anderen Brettern kein weiteres Remis, welches zum Sieg nach Berliner Wertung ausgereicht hätte, geschafft werden. Nicht tragisch, aber Schade !


ESV Einzelpokal

18.10.2018

Alexander Förster konnte als einziger SCRR-Spieler seine Viertelfinalpartie gewinnen und steht damit im Halbfinale dieses Wettbewerbs. Dort trifft er dann am 13.11. auf Martin Schettki vom SC Listiger Bauer.


Viererpokal

16.10.2018

Doch keine Revanche gegen SCLB I. Die sind nämlich längst ausgeschieden und auf der Seite des Essener Schachverbands stehen noch die Paarungen vom Vorjahr. Die korrekte Paarung für das Viertelfinale 2018 lautet am 26. Oktober SF Katernberg I - SCRR I !!


Viererpokal

15.10.2018

Im Viertelfinale des Viererpokals kommt es für unsere erste Mannschaft zur gleichen Paarung wie im Vorjahr. Beim letzten mal gab es bei SC Listiger Bauer eine knappe Niederlage. Zeit für eine Revanche ! Der Termin steht noch nicht fest.


Wacker Bergeborbeck II - SCRR II 2 : 3

14.10.2018

Unsere zweite Mannschaft konnte auch den zweiten Kampf in der Bezirksklasse für sich entscheiden und belegt weiterhin den zweiten Tabellenplatz. Gegen Wacker Bergeborbeck II gab es einen knappen, aber verdienten 3 : 2 -Sieg. Der Kampf wurde an den hinteren Brettern entschieden, wo Thomas Fuchs und Marc-André Gotthardt bereits jeweils ihre zweite Gewinnpartei feiern konnten. Dritter Garant für den Sieg war Oliver Gödicke, welcher ebenfalls schon zum zweiten mal gewann. Der nächste Kampf für unsere Recken findet erst am 9.12. statt, da SCRR II in der nächsten Runde spielfrei ist !


SF Brackel IV - SCRR 4 : 2

7.10.2018

Auch der zweite Kampf in der Verbandsklasse konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Gegen einen der stärksten Gruppengegner gab es ein ehrenwertes 2 : 4. Jochen Bruckmann und Uwe Furchtbar gewannen ihre Partien und Thomas Storp hätte in seiner Bandwurmpartie, die letztlich Remis endete, noch einen weiteren Punkt auf das Haben-Konto buchen können. Die kommenden beiden Heimspiele sind richtungsweisend. Hier müssen Punkte eingefahren werden, um den 9. Tabellenplatz zu verlassen !


Schacholympiade

6.10.2018

Gestern wurde die elfte und letzte Runde der 43. Schacholympiade im georgischen Batumi ausgetragen. Da der Favorit USA gegen China nicht über ein 2 : 2 hinauskam behielten die Chinesen nach Feinwertung die Nase vorn und gewannen nach 2014 zum zweiten mal das olympische Turnier. Russland schaffte es mit einem Sieg über Frankreich letztlich noch auf den dritten Platz. Als einzige Mannschaft ohne Niederlage im Turnier landete das deutsche Team auf einem guten 13. Platz. Mit 5 Siegen und 6 Unentschieden war eine noch bessere Platzierung leider nicht möglich. Garanten für das gute Abschneiden waren Liviu-Dieter Nisipeanu und Daniel Fridman. Nisipeanu blieb am ersten Brett ohne Niederlage und konnte in Runde 9 sogar den französischen Weltklassespieler Maxime Vachier-Lagrave bezwingen. Fridman, Bundesligaspieler in Mülheim, wurde sogar für die beste ELO-Leistung (2814) an Brett 4 und 7,5 Punkten aus 9 Partien mit einem Preis ausgezeichnet. Bei dem deutschen Damenteam lief es wesentlich schlechter und man kam auf einem indiskutablen 28. Platz ins Ziel. Im Damenturnier gewann ebenfalls China vor der Ukraine und Georgien.


Vereinsblitzmeisterschaft

4.10.2018

Im zweiten Turnier zur Vereinsblitzmeisterschaft gewann Reinhard Lindenmaier knapp vor Jürgen Koprek. Den dritten Platz teilten sich Bogdan Neaga, Michael Wolff und Alexander Förster.


SCRR - SV Waltrop 2 : 5

23.9.2018

In der ersten Runde der Verbandsklasse gab es eine empfindliche Niederlage gegen SV Waltrop. Bei dem 2 : 5 verloren die ersten vier Bretter allesamt, wobei es aber teilweise ein wenig unglücklich für uns lief. Trotzdem wurde der Abgang unserer beiden Spitzenbretter schmerzlich bemerkt. Lediglich Bogdan Neaga und Jörg Lücking wussten an den hinteren Brettern mit Siegen zu überzeugen.


Viererpokal: SV MH Nord - SCRR II 3 : 1

21.9.2018

Als krasser Außenseiter konnte die zweite Viererpokalmannschaft ein sehr achtbares Ergebnis beim Bundesligaverein aus Mülheim erreichen und mit erhobenem Kopf aus dem Wettbewerb ausscheiden. Held des Tages war Marc-André Gotthardt, der am vierten Brett einen vollen Punkt erzielen konnte.


Viererpokal: SF Überruhr - SCRR 0 : 4

17.9.2018

In der Besetzung Reinhard Lindenmaier, Jürgen Koprek, Thomas Storp und Jochen Bruckmann hatte unser erstes Viererpokalteam keine Mühe sich gegen Überruhr mit 4 : 0 durchzusetzen.


SCRR II - WD Borbeck III 4 : 2

16.9.2018

Nach dem freiwilligen Abstieg aus der Bezirksliga schaffte unsere zweite Mannschaft gegen die dritte Mannschaft von Weiße Dame Borbeck mit einem 4 : 2 -Sieg einen äußerst gelungenen Neustart. Dabei konnten Alexander Förster, Oliver Gödicke, Thomas Fuchs und Marc-André Gotthardt ihre Partien siegreich gestalten.


Vereinsblitzmeisterschaft

13.9.2018

Das erste Turnier der Vereinsblitzmeisterschaft konnte Seriengewinner Reinhard Lindenmaier erneut für sich entscheiden und damit natürlich auch die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. In dem sehr großen Feld folgten auf den weiteren Plätzen Thomas Storp und Uwe Furchtbar.


Vereinspokal

13.9.2018

Die erste Runde des Vereinspokals wurde ausgelost und wird am 20. September ausgetragen.


Vereinsblitzmeisterschaft

5.9.2018

Die erste Runde zur Vereinsblitzmeisterschaft 2019 muss aus organisatorischen Gründen um eine Woche verschoben werden und findet nun am 13. September statt.


Simultan

2.8.2018

Zur Saisonvorbereitung spielte unser Spitzenbrett der ersten Mannschaft Reinhard Lindenmaier an 6 Brettern simultan und konnte die Herausforderer mit 5 : 1 besiegen. Lediglich Michael Wolff konnte den Simultanspieler bezwingen.


Saison 2018 / 2019

17.7.2018

Die organisatorischen Vorbereitungen für das neue Spieljahr laufen auf Hochtouren und die meisten Termine stehen bereits fest.


Jahreshauptversammlung

6.7.2018

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 5. Juli wurde der amtierende Vorstand komplett für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.


 

© Copyright 2013   Schachclub Rochade Rüttenscheid 1983 Impressum