ESV Einzelpokal 2018





Im Viertelfinale des "Stadtpokals" waren noch drei SCRR-Spieler vertreten. Und das Los wollte, dass sie sich nicht gegenseitig aus dem Turnier werfen. Die besten Chancen das Halbfinale zu erreichen, hatte dabei Alexander Förster, der auf den nominell schwächsten Gegner traf.
Alexander Förster in seiner Partie gegen Christian Westendorp

Sein Gegner Christian Westendorp aus Holsterhausen erspielte sich zunächst einen großen Raumvorteil, welcher sich aber nach und nach verflüchtigte und sich zunächst in einem Bauerngewinn für Alexander manifestierte. Als dieser dann noch seinen Königsflügel schwächte, konnte Alexander ein Mattnetz um den weißen König spinnen und die Partie gewinnen.

Oliver Gödicke erreicht als Außenseiter ein Remis gegen Martin Schettki

Oliver Gödicke opferte in der Eröffnungsphase einen Bauern, konnte dafür aber trotz interessanten Gegenspiels nie ausreichende Kompensation nachweisen. Da sein Gegner Martin Schettki (SCLB) aber offenbar an diesem Abend nicht die Geduld hatte, mit diesem Mehrbauern Gewinnversuche zu machen, einigte man sich auf ein Remis und das Blitzen musste die Entscheidung bringen. Und hier spielte Oliver in der ersten Partie mit einem Königsangriff groß auf. Doch sein Gegner blieb cool, verteidigte sich umsichtig und fuhr schließlich den Punkt ein. In der zweiten Blitzpartie hatte Oliver nicht mehr viel entgegen zu setzen und verlor schnell.

Jürgen Koprek in seiner Partie gegen Jan Dette

Den größten Brocken hatte jedoch Jürgen Koprek zu bearbeiten. Er musste gegen einen der Katernberger Turnierfavoriten antreten. Jan Dette, der bereits vor zwei Jahren schon einmal den Pokal gewonnen hatte, stand nach der Eröffnungsphase positionell überlegen. Doch Jürgen verteidigte sich zäh und konnte schließlich in ein Turmendspiel abwickeln. Um Gegenspiel zu generieren, musste er jedoch zunächst einen und dann noch einen zweiten Bauern opfern. Letztendlich war die Kompensation aber nicht ausreichend, um die Partie zu halten.
Die vierte Partie zwischen den beiden Katernbergern Jonas Jahrke und Lukas Schimnatkowski wurde verlegt und wird am 2. November gespielt.


 

© Copyright 2013   Schachclub Rochade Rüttenscheid 1983 Impressum